Gemein­de­werke Sinz­heim / Über uns / Aktu­elles / Trink­was­ser­qua­lität ist wieder hergestellt!

Trink­was­ser­qua­lität ist wieder hergestellt!

20.12.2019 All­ge­mein

Ent­war­nung in den Orts­teilen Winden, Ebe­nung und Teilen von Vormberg: Die Qua­lität des Trink­was­sers ist wieder hergestellt.

Das Trink­wasser in den Netzen Ebe­nung, Winden un Teilen von Vormberg ist wieder hygie­nisch einwandfrei.

Nachdem Ende November in den oben genannten Orts­teilen eine leichte Ver­un­rei­ni­gung durch coli­forme Keime fest­ge­stellt wurde, haben die Gemein­de­werke Sinz­heim am 29.11.2019 nach Absprache mit dem zustän­digen Gesund­heitsamt des Land­kreises Ras­tatt mit einer Chlorung von 0,3 mg/l in den betrof­fenen Teil­netzen begonnen. In dieser Zeit wurden meh­rere Proben gezogen. Da in den Proben keine Befunde mehr ent­halten waren, wurde die Chlorung durch die Gemein­de­werke am 12.12.2019 ein­ge­stellt. Um sicher­zu­stellen, dass keine coli­formen Keime nach der Chlorung mehr im betrof­fenen Netz vor­handen sind, mussten wei­tere Pro­ben­ent­nahmen erfolgen.

Das Ergebnis der letzten Pro­be­ent­nahme liegt nun vor: Die Trink­was­ser­qua­lität ist wieder her­ge­stellt. Weiter führen die Gemein­de­werke eine Qua­li­täts­si­che­rung in der Trink­was­ser­ver­sor­gung durch. Es bestehen keine Ein­schrän­kungen zur Ver­wen­dung des Trink­was­sers. Inzwi­schen wurden einige mög­liche Fak­toren, die zu einer Beein­träch­ti­gung des Trink­was­sers geführt haben könnten, aus­ge­schlossen und besei­tigt. Die Brunnen, Quellen und Anlagen des Was­ser­werks sind als Quelle der zeit­wei­ligen Ver­kei­mung nach­weis­lich aus­ge­schlossen. Im betrof­fenen Netz wurden bei einer Schwach­stel­len­ana­lyse klei­nere Rohr­brüche gefunden, welche inzwi­schen behoben sind.

Die Gemein­de­werke Sinz­heim bedauern die ent­stan­denen Unan­nehm­lich­keiten und bedanken sich für das gezeigte Verständnis.

Die gesamte Pres­se­mit­tei­lung als PDF finden Sie auch hier.