Gemein­de­werke Sinz­heim / Über uns / Aktu­elles / BDEW zu UBA-Nitrat-Studie: Kos­ten­la­wine droht

BDEW zu UBA-Nitrat-Studie: Kos­ten­la­wine droht

30.06.2017 All­ge­mein

Das Umwelt­bun­desamt hat eine Studie zu den Kosten der Über­dün­gung veröffentlicht.

Das Umwelt­bun­desamt hat eine Studie zu den Kosten der Über­dün­gung ver­öf­fent­licht. Hierzu erklärt Martin Weyand, BDEW-Haupt­­ge­­schäfts­­­führer Wasser/Abwasser:

“Die Studie des Umwelt­bun­des­amts zeigt, wie drin­gend wir wirk­same und nach­hal­tige Maß­nahmen gegen die Über­dün­gung brau­chen. Ohne eine deut­liche Redu­zie­rung der Nitrat­ein­träge in die Umwelt droht uns eine Kos­ten­la­wine. Was bis­lang von der Bun­des­re­gie­rung in punkto Dün­ge­recht auf den Weg gebracht wurde, reicht nicht aus, um die dro­hende Kos­ten­be­las­tung für die Ver­brau­cher zu ver­hin­dern. Das gilt ins­be­son­dere für die Trink­was­ser­preise: Wenn sich die gän­gige Dün­ge­praxis jetzt nicht ändert, könnte Trink­wasser in einigen Regionen auch nach BDEW-Berech­­nungen deut­lich teurer werden. Denn die zuneh­mende Ver­schmut­zung des Grund­was­sers erfor­dert eine immer kos­ten­in­ten­si­vere Trink­was­ser­auf­be­rei­tung. Noch kann die Politik das Ruder her­um­reißen. Dafür müsste sie das Dün­ge­ge­setz und die Dün­ge­ver­ord­nung so ver­schärfen, dass die Nitrat­be­las­tung nach­haltig redu­ziert wird.”

Quelle: BDEW